Ritterkreuzträger

Generalmajor
Erdmannsdorff v., Gottfried
Ritterkreuz am:
20.03.1942
(mehr Details...)

Aktuelles

» Forum (28.11.17)
von Eichel-Streiber... (mehr)
» Datenbank (15.07.17)
Mertens, Ewald... (mehr)

Datenbank durchsuchen

Name:  
 
[Erweiterte Suche]

Statistik


Besucher
Seit 01.01.2000: 3190425
Heute:5278
Linkeinträge: 215
Forumbeiträge: 711
Bücher: 38

    Kommandoverbände der Abwehr II im Zweiten Weltkrieg

Kommandoverbände der Abwehr II im Zweiten Weltkrieg

Von Dietrich F. Witzel

Erschienen im vom Militärgeschichtlichen Forschungsamt herausgegebenen Militärgeschichtlichen Beiheft zur Europäischen Wehrkunde
Heft 5, Oktober 1990 
5. Jahrgang ISSN 0932-0458

Zur Formulierung des Themas seien zwei Bemerkungen vorangestellt. 

Den Begriff "Kommandoverbände" gab es, als die Verbände entstanden, noch nicht. Man sprach von "z.b.V.-Verbänden", d. h. Verbänden zur besonderen Verwendung. Weil aber heute das von den britischen "Commandos" übernommene Wort "Kommando" für Truppen und Einsätze der unkonventionellen Kriegführung international gebraucht wird, soll hier dieser Begriff von Anfang an verwendet werden. Zweitens heißt das Thema bewußt "Kommandoverbände der Abwehr II". Im Laufe des Krieges stellten nämlich auch die Luftwaffe mit dem Kampfgeschwader 200, die Kriegsmarine mit den Kleinkampfverbänden und gegen Kriegsende die SS mit den Jagdverbänden eigene Kommandoeinheiten auf 1. Die ersten, zahlenmäßig stärksten und am häufigsten eingesetzten deutschen Kommandotruppen waren jedoch die der Abwehr II.

Spenden


Der Zeit- und Geldaufwand ist doch erheblich angestiegen und deshalb möchten wir an dieser Stelle auch um etwas Unterstützung bitten. Jeder Euro hilft uns, damit diese Seite wieder AKTUELL und langfristig AKTIV bleiben kann.

Ins Forum einloggen

Name:  
Passwort:  
   

Interessante Links


Deutsche Dienststelle (Berlin)


Deutsche Dienststelle (WASt) für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht

(zum Link)