Ritterkreuzträger

Oberstleutnant im Generalstab
Johannmeyer, Willy
Ritterkreuz am:
16.05.1942
(mehr Details...)

Aktuelles

» Forum (18.03.17)
Reinhard Hardegen... (mehr)
» Datenbank (24.03.17)
Kreßmann, Erwin... (mehr)

Datenbank durchsuchen

Name:  
 
[Erweiterte Suche]

Statistik


Besucher
Seit 01.01.2000: 1703041
Heute:1111
Linkeinträge: 215
Forumbeiträge: 709
Bücher: 38

    Datenbank > detailierter Datensatz


« zurückStand: 21.02.17 / Hits: 1781
 Grösse: 700 x 1000 px
Fregattenkapitän 
Liebe, Heinrich
* 29.01.1908   Gotha
+ 27.07.1997   Eisenach
Ritterkreuz am:  14.08.1940
als:  Kapitänleutnant 
Funktion:  Kommandant U-38
13. Eichenlaub am:  10.06.1941 als Kapitänleutnant 
   Kommandant U-38
Weitere Auszeichnungen: 02.10.1936: Dienstauszeichung IV. Klasse 20.04.1937: Olympiamedaille 08.10.1939: EK II 16.12.1939: U-Bootskriegsabzeichen 1939 06.04.1940: EK I 05.07.1940: Nennung im Wehrmachtbericht 14.08.1940: Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes 31.05.1941: Nennung im Wehrmachtbericht 09.06.1941: Nennung im Wehrmachtbericht 10.06.1941: Eichenlaub zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes 02.12.1941: Italienisches Kriegskreuz mit Schwertern 03.09.1944: Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
Quellenhinweise: Die Träger des Ritterkreuzes von Fellgiebel. Die Ritterkreuzträger der Kriegsmarine von C. Range. MdOdR 3-4/97 Seite 39. Kopie, Die Ritterkreuzträger der Deutschen Wehrmacht 1939 - 1945 Teil VII "U-Boot Waffe A-J.
Quellenhinweise: Die Eichenlaubträger 1940-1945 von Stockert.

» Hier können Sie unsere Datenbank ergänzen oder Quellenangaben machen
» Sie haben ein fehlendes Bild für uns?

[Druckversion] [Seite per Mail versenden] ? [Noch Fragen...?]

Spenden


Der Zeit- und Geldaufwand ist doch erheblich angestiegen und deshalb möchten wir an dieser Stelle auch um etwas Unterstützung bitten. Jeder Euro hilft uns, damit diese Seite wieder AKTUELL und langfristig AKTIV bleiben kann.

Ins Forum einloggen

Name:  
Passwort:  
   

Interessante Links


Kreuzer Admiral Scheer


ADMIRAL SCHEER war das zweite Schiff seiner Klasse. Bei der Baubewilligung durch den Reichstag und Reichsrat hat er als der heiß umstrittene “Panzerkreuzer B” erheblichen Staub in den Parteien und Zeitungen aufgewirbelt. Durch die entscheidende

(zum Link)